Buchpremiere im Institut - Instytut Pileckiego

}

11.10.2022 () 18:00

Buchpremiere im Institut

Fairweathers einzigartige Pilecki-Biografie endlich auf Deutsch!

Buchpremiere: Fairweathers einzigartige Pilecki-Biografie endlich auf Deutsch!

"Der Freiwillige. Die wahre Geschichte des Widerstandskämpfers, der Auschwitz unterwanderte - Die erste umfassende Biografie über Witold Pilecki"

Das Buch erscheint im btb Verlag der Penguin Random House Verlagsgruppe

Vortrag von Jack Fairweather + Diskussionsrunde mit Sieglinde Geisel

11.10.2022, 18.00 | Pariser Platz 4A, 10117 Berlin | Anmeldung: https://forms.gle/MH25pmmY3qvzx2S8A


Eine wahre Geschichte über Widerstand und den Versuch eines Mannes, den Lauf der Geschichte zu ändern.

Im Sommer 1940, nach der Besetzung Polens durch die Nazis, nahm der polnische Untergrundagent Witold Pilecki eine Mission an, um das Schicksal Tausender Menschen aufzudecken, die in einem eben erst errichteten Konzentrationslager interniert waren. Seine Mission war es, über die dortigen Verbrechen zu berichten und im Geheimen eine Truppe aufzustellen, um einen Aufstand anzuführen.

Der Name des Internierungslagers - Auschwitz. In den nächsten zweieinhalb Jahren, die Pilecki im Lager verbrachte, schuf er ein Untergrundnetzwerk, dem es gelang, Beweise für die Gräueltaten der Nazis nach draußen zu schmuggeln. Die Berichte aus dem Lager prägten die Reaktion der Alliierten auf den Holocaust - doch Pileckis Geschichte geriet jahrzehntelang in Vergessenheit.

Jack Fairweather stützt sich für seine umfassende Biografie von Witold Pilecki auf unveröffentlichte Familienpapiere, neu veröffentlichte Archivdokumente und exklusive Interviews mit überlebenden Widerstandskämpfern.

 

 


Es diskutieren:

Photo credit: Barney Jones

Jack Fairweather, geboren 1978, ist Autor des internationalen Bestsellers »The Volunteer«, der bereits in über 25 Sprachen übersetzt wurde und als Grundlage einer großformatigen Ausstellung über das Leben des polnischen Widerstandskämpfers Witold Pilecki in Berlin dient. Als Journalist war er lange Zeit als Kriegsreporter tätig, wurde bald Büroleiter des Daily Telegraph in Baghdad und berichtete außerdem regelmäßig aus dem Nahen Osten als Videokorrespondent für die Washington Post. Seine Arbeiten wurden u.a. mit dem British Press Award und dem Costa Book of the Year Award ausgezeichnet. Derzeit arbeitet er an einem neuen Buch über Fritz Bauer. Jack Fairweather lebt und arbeitet sowohl in Großbritannien und in den USA.

Photo credit: Peter Puentener

Sieglinde Geisel ist Kulturjournalistin, Buchautorin und Schreibtrainerin. Von 1994-98 war sie Kulturkorrespondentin der NZZ in New York, von 1999 bis 2016 in Berlin. Sie erteilt Schreibwerkstätten an Universitäten und arbeitet als Lektorin und Schreib-Coach.


Auch sehenswert: Jack Fairweater, Escape from Auschwitz (Mai 2020)