Forschen im Untergrund. Neue Perspektiven auf den Alltag unter deutscher Besatzung in Polen, 1939-1945 - Instytut Pileckiego

Forschen im Untergrund. Neue Perspektiven auf den Alltag unter deutscher Besatzung in Polen, 1939-1945

Das erste Pariser Platz Seminar im neuen Jahr mit Friedrich Cain von der Universität Wien.

Große Ereignisse, politische Entscheidungsträger, soziale Strukturen und der Alltag: Die Frage rund um das richtige Subjekt und die Perspektive ist aus den Geschichtswissenschaften nicht erst seit der Annales-Schule wegzudenken. Diese Fragestellungen spielen auch im Bereich der Forschung zum Zweiten Weltkrieg und der deutschen Besatzung eine große Rolle. Deswegen auch das Thema des ersten Pariser Platz Seminars in diesem immer noch sehr jungen Jahr:  

"Forschen im Untergrund. Neue Perspektiven auf den Alltag unter deutscher Besatzung in Polen, 1939-1945" mit Friedrich Cain (Universität Wien)

Wir freuen uns, wenn Sie auch dieses Mal wieder über Zoom mit dabei sind! 
 



Der Zweite Weltkrieg und die deutsche Besatzung veränderten das Leben in Polen grundlegend. Wie alle Teile der Gesellschaft waren auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gezwungen, ihre Tätigkeiten entweder aufzugeben oder im Verborgenen zu reorganisieren. Angesichts der Schließung höherer Bildungs- und Forschungseinrichtungen mussten sie Bibliotheken, Labore, Material und soziale Beziehungen ersetzen oder neu einrichten. Althergebrachte Praktiken und Abläufe konnten dabei verändert oder auch dynamisiert werden. Gleichzeitig waren Programme wissenschaftlicher Neutralität mit politischen Agenden in Einklang zu bringen. Friedrich Cain gibt Einblicke in soziologische, biologisch-medizinische und physikalische Perspektiven auf den Widerstand in Polen.

Zobacz także

  • Holocaust Remembrance in the Digital Era. Practices, Challenges, and Ideas

    News

    Holocaust Remembrance in the Digital Era. Practices, Challenges, and Ideas

    Eine Online-Diskussion anlässlich des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocaust, welcher an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 77 Jahren erinnert.

  • Herzlichen Glückwunsch an die Exercising-Modernity Stipendiaten 2022!

    News

    Herzlichen Glückwunsch an die Exercising-Modernity Stipendiaten 2022!

    Im Rahmen des Wettbewerbs wurden vier Preisträger:innen ausgewählt

  • 586 Tage der verordneten Hoffnungslosigkeit

    News

    586 Tage der verordneten Hoffnungslosigkeit

    Vor 40 Jahren wurde in Polen das Kriegsrecht verhängt. 10.000 Internierte, ca. 122 Todesopfer, 1,5 Millionen Emigranten. Überall Panzer, Sicherheitskräfte, gekappte Telefonleitungen, Lebensmittelmarken wie im Krieg.

  • Forward, into the past! Russia and politics of memory

    News

    Forward, into the past! Russia and politics of memory

    Forward, into the past! "Russia and politics of memory" - key findings of the new OSW special report.

  • Ein großer Poet des "Extremen Jahrhunderts"

    News

    Ein großer Poet des "Extremen Jahrhunderts"

    Vor knapp über 23 Jahren, am 28. Juli 1998, war Zbigniew Herbert alias Herr Cogito, der große polnische Lyriker, Dramatiker und Essayist, von uns gegangen. Selbst der Stalinismus vermochte es nicht, sein Rückgrat zu brechen.

  • Codename: Żegota

    News

    Codename: Żegota

    Der Rat zur Unterstützung der Juden rettete tausenden polnischen Juden das Leben im von NS-Deutschland besetzten Polen.

  • E-Book: Die Verfassung vom 3. Mai 1791

    News

    E-Book: Die Verfassung vom 3. Mai 1791

    "Das Vermächtnis des Polnisch-Litauischen Unionsstaats". Der Klassiker von Prof. Richard Butterwick - ab sofort kann man ihn kostenlos als E-Book herunterladen!

  • Perspectives on the 20th century

    News

    Perspectives on the 20th century

    Eine Artikelreihe des Pilecki-Instituts Berlin. Die bündigen und prägnanten Artikel basieren auf aktuellen Forschungsarbeiten und sollen als eine Plattform für den kritisch-wohlwollenden Austausch dienen.