Wichtige Informationen zum Besuch des Pilecki-Instituts im Juni und Juli - Instytut Pileckiego

Wichtige Informationen zum Besuch des Pilecki-Instituts im Juni und Juli

Wie den meisten von Ihnen nicht entgangen sein dürfte, wird der Pariser Platz und ein großer Teil des Tiergartens aus- und umgebaut: Mit gutem Grund – auch dieses Jahr entsteht hier wieder die größte Fanmeile zur Fußball EM, die am 14. Juni startet. Die Fanzone erstreckt sich vom Brandenburger Tor über die Straße des 17. Juni bis zur Großen Querallee. Seitlich neben dem Brandenburger Tor wird am Pariser Platz zudem einer der Eingänge zur Fanmeile platziert sein.

Bis Mitte Juli kommt es am Pariser Platz somit praktisch täglich zu weitgehenden Verkehrseinschränkungen und Sperrungen. Trotzdem würden wir uns freuen, wenn Sie uns auch in dieser Zeit besuchen kommen würden.

Nach vorheriger Ankündigung und Anmeldung auf events@pileckiinstitut.de wird es weiterhin die Möglichkeit geben, sich unsere Dauerausstellung „Witold Pilecki. Im Widerstand gegen Hitler und Stalin“ von Dienstag bis Sonntag zwischen 10 und 14 Uhr anzuschauen.

Des Weiteren bleibt das Institut natürlich auch für unsere Veranstaltungsbesucher geöffnet – d.h. heute während unserer Solidarność-Veranstaltung und bei unserer nächsten Veranstaltung am 17.07 („Katarzyna Kobro: Die Bildhauerin der Moderne).

Zobacz także

  • Stellenausschreibung

    News

    Stellenausschreibung

    Fachkraft für Personalverwaltung & Verwaltung (w/m/d), Arbeitszeit 40 Wochenstunden, befristet vom 01.07.2024 bis zum 31.07.2026 gesucht.

  • Unsere neuen Workshopformate - ein tolles DIalog- und Lernerlebnis!

    News

    Unsere neuen Workshopformate - ein tolles DIalog- und Lernerlebnis!

    In zwei arbeitsintensiven Woche durften wir gleich sechs deutsch-polnische Jugendgruppen bei uns im Institut begrüßen.

  • Nexus 2023

    News

    Nexus 2023

    “The Nexus of Decision 2023: Germany, Poland, Ukraine”

  • Weiterbildungsseminar: Möge uns die Geschichte ein Zeugnis ausstellen...

    News

    Weiterbildungsseminar: Möge uns die Geschichte ein Zeugnis ausstellen...

    Auch in diesem Jahr laden das Pilecki-Institut Berlin und das Jüdische Historische Institut (Warschau) interessierte Lehrerinnen und Lehrer zur Teilnahme an den Weiterbildungsseminaren „Möge uns die Geschichte ein Zeugnis ausstellen…” ein.

  • Ukrainische Archive Retten: Neuer Spendenaufruf bei Cafe Kyiv

    News

    Ukrainische Archive Retten: Neuer Spendenaufruf bei Cafe Kyiv

    Wir sammeln das Geld für die Entminung des Archivs in Wyssokopillja und für die Trocknung und Desinfektion von Dokumenten, die Zerstörungen überstanden haben.

  • Stellenausschreibung

    News

    Stellenausschreibung

    Studentische Hilfskraft (w / m / d) für 37,5 Stunden / Monat auf Minijobbasis zum nächstmöglichen Zeitpunkt gesucht!

  • Stellenausschreibung

    News

    Stellenausschreibung

    Spezialist/-in für Vergaberecht (w/m/d), Arbeitszeit 40 Wochenstunden (unbefristet, ab dem 01.03.2024)

  • Stellenausschreibung

    News

    Stellenausschreibung

    Fachkraft für Veranstaltungstechnik (w/m/d) gesucht (unbefristet, ab dem 01.02.2024)

  • Stipendiaten stehen fest!

    News

    Stipendiaten stehen fest!

    Wir möchten unseren belarusischen Stipendianten ganz herzlich gratulieren!

  • Stellenausschreibung Vergaberecht

    News

    Stellenausschreibung Vergaberecht

    Spezialist/-in für Vergaberecht (w/m/d), Arbeitszeit 40 Wochenstunden (unbefristet, ab dem 01.03.2024)

  • Ein neues Stipendienprogramm für Belarusen

    News

    Ein neues Stipendienprogramm für Belarusen

    Es geht um wissenschaftlich-historische Projekte zu Mittel- und Osteuropas mit besonderem Fokus auf Belarus, die in drei bis sechs Monaten angefertigt werden sollen.

  • Ein Archiv wichtiger als Leben. Das Schicksal der polnischen Jüdinnen und Juden im Zweiten Weltkrieg

    News

    Ein Archiv wichtiger als Leben. Das Schicksal der polnischen Jüdinnen und Juden im Zweiten Weltkrieg

    Anfang Mai begann in Warschau der erste Teil unseres diesjährigen  Weiterbildungsseminars “Ein Archiv wichtiger als Leben”.